Haftung Bauherren

Haftung Bauherren

Der Bauherr hat die Verantwortung für das gesamte Bauvorhaben und trägt die Haftung für alle Gefahren, da er durch die Baustelle eine Gefahrenquelle geschaffen hat. Er haftet auch für Schäden an Nachbargebäuden.

Bauherren sind auf ihrer eigenen Baustelle verantwortlich für:

  • Verkehrssicherheit
  • Unfallverhütung
  • Meldepflicht gegenüber Behörden
  • Mitwirkung

Auch wenn der Bauherr eine Baufirma mit dem Hausbau beauftragt hat, so bleibt dieser stets selbst in der Verantwortung für das, was auf seiner Baustelle geschieht.

Eine ausreichende Verkehrssicherung durch Absperrung des Baugrundstückes gehört ebenso in den Verantwortungsbereich der Bauherren wie eine Beschilderung mit Warnhinweisen oder Verkersleitinformationen.

Es besteht keine gesetzliche Pflicht für das Vorhandensein einer Bauherenhaftpflichtversicherung. Es bleibt den Bauherren selbst überlassen, ob sie diese abschließen möchten oder nicht.

Ratsam ist es für Bauherren, sich umfassend über die „Spielregeln“ zu informieren und die eigene Haftbarkeit zu kennen. Man kann nicht durchgehend vor Ort sein und die Geschehnisse überwachen. Stichprobenartige Kontrollen werden empfohlen.

Tipp: Erstellen Sie vor Beginn der Arbeiten eine Beweissicherung zum Zustand der Straße, der Nachbargebäude und des Baugrundstückes. Damit können Sie den Versuch der Geltendmachung von bereits vorhandenen „Altschäden“ möglicherweise entkräftigen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter ⇒ „Bauherrenhaftung„.

Relevante Seiten, Beiträge und Begriffe zum Thema Haftung Bauherren:

error: Content ist geschützt!!